Felicitas NagelMusik, vor allem Klassik und Jazz, spielte eine wichtige Rolle in meinem Elternhaus.  Als Kind hörte ich gerne und oft meine Mutter Klavier spielen, meist Chopin oder Beethoven.

Mit 9 Jahren begann ich selbst Klavier zu spielen und erlernte das Klavierspiel in der angesehenen privaten Musikschule Frank in Offenbach. Hier war neben der wöchentlichen Klavierstunde eine Theoriestunde mit Harmonielehre und Gehörbildung Pflicht.

Mit 14 Jahren wurde ich der russischen Klavierpädagogin Tanja Edelstein - Absolventin des Moskauer Konservatoriums -  empfohlen, die mich nach der strengen konservativen russischen Methode (Heinrich Neuhaus) unterrichtete. Mit 16 Jahren war der Traum Klavierlehrerin und Musikerin zu werden fest in mir verankert. Diesen Traum habe ich im neuen Jahrtausend verwirklicht.

Nach dem Abitur setzte ich meine privaten Studien bei der Konzertpianistin und meiner Wegbereiterin Viviane Goergen, Absolventin des Conservatoire National Supérieur de Paris und der Ecole Nationale Supérieure de Musique de Paris und Spezialistin für Mentales Training fort.

Nach einem Ausflug in die Welt der freien Wirtschaft kehrte ich zur Musik zurück. Seit 2006 biete ich privates KlavierCoaching an.
Meine Neugierde und Wißbegierde stille ich in vielfätigen und ausgesuchten Seminaren (Improvisation / Üben im Flow / mentales Training).
Gerne begebe ich mich auf völlig neue Wege um beste Lösungen zu finden. So habe ich ein neues Trainingsmodul entdeckt, das die Konzentrationssteigerung und Stress-Resilienz stärkt. Gleichzeitig hilft dieses bei Lese- , Rechtschreibschwäche und Dyskalkulie und kann bei ADHS ebenfalls ausgleichend wirken, sodass keine Medikamente erforderlich sind.

Nach wie vor sind mir Konzerte für soziale Einrichtungen sehr wichtig.